HeadApp bei Schlaganfall, Hirnschädigung und Demenz

HeadApp hilft.

Nach einem Schlaganfall, einer anderen Hirnschädigung oder bei Demenz steigert ganzheitliches Gehirntraining (neuropsychologisch-orientierte Behandlung) die Leistung des Gehirns und beteiligt Körper, Geist und Seele.

Kognitive Therapie fördert die Verknüpfung von Nervenzellen und erzielt als Nebeneffekt eine Steigerung des Selbstwertgefühls. Nachweislich verbessert es die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns, was zu einer Steigerung der allgemeinen Lernfähigkeit führt.

Computergestütztes Gehirntraining ist ein wichtiger Teil einer ganzheitlichen Therapie. Es kann aber nicht nur zur Wiedererlangung verlorener Fähigkeiten genutzt werden, auch der Erhalt und die Stärkung geistiger Fähigkeiten sind möglich.

Deshalb wird Gehirntraining von vielen Menschen zur Leistungssteigerung und zur Vorbeugung demenzieller Erkrankungen benutzt. Machen Sie mit! Stärken Sie Ihr Gehirn mit HeadApp.

Einsatzgebiete

HeadApp kann eingesetzt werden nach / bei:

  • Schlaganfall Gehirnschlag, Hirnschlag, Apoplexie, zerebraler Insult, apoplektischer Insult, Apoplexia cerebri, Ictus apoplecticus
  • Schädigung des Gehirns z.B. durch Unfälle, Schädel-Hirn-Trauma, Gehirnerschütterung, Operationen (Hirntumore), Sauerstoff-Unterversorgung (hypoxische oder anoxische Hirnschädigung), Vergiftung (durch Gase, Chemikalien, Drogen, Alkohol- oder Medikamentenmissbrauch)
  • Hirnblutung ein Blutgefäß oder ein Aneurysma (mit Blut gefüllte Gefäßausstülpung) im Gehirn reißt oder platzt
  • Geriatrischen Erkrankungen Demenz und Alzheimer
  • Hirninfektion Meningitis (Hirnhautentzündung) und Enzephalitis (Gehirnentzündung)
  • Psychiatrischen Erkrankungen Depression, Schizophrenie, Sucht-Therapie, Gerontopsychiatrie
  • Parkinson
  • Multipler Sklerose
  • ADS, ADHS

Durchgängige Therapie,
vom ersten Tag an

Wissenschaftliche Studien zeigen: Kognitive Therapie hat die größten Effekte, wenn das Training möglichst täglich erfolgt. In Rehabilitationskliniken steht das Training noch auf dem täglichen Behandlungsplan. Meist verlassen die Patienten aber schon nach wenigen Wochen die Klinik, die Angehörigen fragen sich: “Wie geht es weiter?”

Oft folgt eine anschließende ambulante Behandlung bei einem niedergelassenen Neuropsychologen oder Ergotherapeuten. Selten ist die Häufigkeit dieser Termine ausreichend, um allein hierdurch einen leistungssteigernden Effekt zu erlangen. Unsere Lösung: Training mit der HeadApp Home Version!

Fast jeder hat heute einen Computer, ein Tablet oder ein Handy mit Internet zu Hause. Dann ist die Voraussetzung, um mit HeadApp zu arbeiten, erfüllt. Die Patienten können jeden Tag ihre Hirnleistung trainieren, Therapeuten können im Internet die Ergebnisse einsehen, die Leistung bewerten und Ratschläge zum weiteren Training geben.

Menü