Nutzungsbedingungen

Danke, dass Sie HeadApp nutzen! HeadApp wird von der HelferApp AG, („HelferApp“ oder „Wir“) erstellt. Diese Nutzungsbedingungen („Nutzungsbedingungen “) regeln die Nutzung von HeadApp – online unter headapp.com, auf Personalcomputern und auf Mobilgeräten (gemeinsam als „HeadApp“ bezeichnet).

Diese Nutzungsbedingungen stellen einen verbindlichen Vertrag zwischen der HelferApp und Ihnen dar. Mit dem Login in die HeadApp Software oder einem anderweitigen Zugriff auf HeadApp stimmen Sie diesen, INKLUSIVE DER IN ABSCHNITT 10 ENTHALTENEN SCHIEDSGERICHTSVEREINBARUNG UND DES DARIN ENTHALTENEN VERZICHTS AUF SAMMELKLAGEN ausdrücklich zu. Die Nutzungsbedingungen werden ergänzt um die Bestimmungen aus Datenschutzrichtlinie und Zahlungsbedingungen. Bitte lesen Sie diese ebenfalls sorgfältig durch. Wenn Sie den Nutzungsbedingungen nicht zustimmen, dürfen Sie HeadApp nicht erwerben oder benutzen.

  1. Ihre Zugangsdaten und E-Mail-Adresse
  2. Ihre HeadApp Nutzungslizenz
  3. Löschen Ihres Zugangs
  4. Geistiges Eigentum
  5. Restriktionen, verbotene Betriebsarten
  6. Haftungsausschluss
  7. Haftungsbeschränkung
  8. Urheberrechtsgesetze
  9. Entschädigung
  10. Schiedsgerichtsvereinbarung und Verzicht auf Sammelklage
  11. Allgemeines

1. Ihre Zugangsdaten und E-Mail-Adresse

HeadApp speichert personalisierte Inhalte und Trainingsergebnisse. Bei der Erstellung eines Zugangs verlangen wir Angaben von Ihnen, dazu zählen Ihre E-Mail-Adresse und Passwort („Zugangsdaten“).

Sie sind damit einverstanden, dass wir Ihnen im Rahmen des Kundendienstes Bestätigungen, Newsletter, Produktangebote und Mitteilungen in Bezug auf sonstige Angelegenheiten an Ihre E-Mail-Adresse senden dürfen.

Handelt es sich um Marketing E-Mail-Mitteilungen, können Sie diese abbestellen, indem Sie auf den am Ende der E-Mails enthaltenen Link klicken.

Beachten Sie bitte, dass wir Ihnen auch dann wichtige E-Mails im Zusammenhang mit Ihrem Account, wie bspw. zur Zurücksetzung des Passworts oder kaufmännischen Schriftverkehr, zusenden werden, selbst wenn Sie dies ablehnen.

Wir begrüßen es, wenn Sie uns Ihr Feedback über den Kundendienst, per E-Mail oder Social-Features geben, bitte beachten Sie aber, dass wir alle Rückmeldungen, Kommentare oder Vorschläge ohne Ihre Zustimmung und Verpflichtungen unsererseits nutzen dürfen.

2. Ihre HeadApp Nutzungslizenz

Wir stellen Ihnen den Zugriff auf HeadApp gemäß einer beschränkten, nicht ausschließlichen, nicht unterlizenzierbaren, nicht übertragbaren und widerrufbaren Lizenz bereit. Die Patienten-Version von HeadApp können sie ausschließlich zu persönlichen, nichtkommerziellen Zwecken und entsprechend den Nutzungsbedingungen verwenden. Die Therapeuten-Version darf ausschließlich von lizenzierten Therapeuten eingesetzt werden. Die Lizenz steht Ihnen so lange zur Verfügung, wie Sie nicht von HeadApp durch geltendes Recht ausgeschlossen werden und Ihr Zugang nicht von uns oder Ihnen gekündigt wird.
Befinden Sie sich an einem Ort, an dem die Nutzungsbedingungen nicht vollstreckbar sind, dürfen Sie HeadApp nicht nutzen. HelferApp behält sich alle Rechte, Titel und Ansprüche vor, die nicht ausdrücklich unter dieser Lizenz gewährt werden – soweit nach geltendem Recht erlaubt.

3. Löschen Ihres Zugangs

Wir hoffen, dass Ihnen die Nutzung von HeadApp Freude bereitet. Trotzdem weisen wir Sie darauf hin, dass Sie Ihren Zugang zu HeadApp jederzeit kündigen können, indem Sie Kontakt zu unserem Kundensupport-Team aufnehmen. Unsere Zahlungsbedingungen enthalten Informationen über die Möglichkeit von Rückerstattungen.

4. Geistiges Eigentum

HeadApp ist durch Deutsche, US-amerikanische und internationale Gesetze zum Schutz geistigen Eigentums geschützt. Sie erklären sich einverstanden, diese einzuhalten. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung ist es verboten, Inhalte herunterzuladen, zu kopieren oder in irgendeiner Form außerhalb von HeadApp zu speichern, Inhalte oder Teile davon abzuändern, zu veröffentlichen, vervielfältigen, übermitteln, vorzuführen, vertreiben, davon abgeleitete Werke zu erstellen oder sich an der Aufführung oder dem Verkauf von Inhalten oder Teilen davon zu beteiligen. Sämtliche Daten und Algorithmen in unseren Programmen und dazugehörigen Servern sind „Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse“. Diese unterliegen ohne Einschränkung in Deutschland dem strafrechtlichen Schutz nach § 203, § 204 Strafgesetzbuch und §§ 17 ff. UWG und sind in den USA im California Uniform Trade Secrets Act definiert. Sie erklären sich hiermit einverstanden, unserer zumutbaren schriftlichen Aufforderung nachzukommen, uns bei der Wahrung unserer Eigentums- und Urheberrechte in HeadApp zu unterstützen. Alle im Rahmen von HeadApp zwischen Ihnen und HelferApp bestehenden Urheberrechte sind das alleinige und ausschließliche Eigentum von HelferApp.

Einige Module von HeadApp gestatten Ihnen möglicherweise jetzt oder in Zukunft, Fotos, Inhalte oder Materialien („Ihre Inhalte“) zur Veröffentlichung auf HeadApp zu senden oder zu übertragen. Sie besitzen zwar alle Urheberrechte an Ihren Materialien, stimmen jedoch zu, dass wir Ihre Materialien nutzen, verändern, vervielfältigen, anpassen und veröffentlichen dürfen, damit wir HeadApp oder die von Ihnen zur Nutzung ausgewählten Module anbieten können. Sie sind für Ihre Inhalte verantwortlich und erkennen an, dass uns eine Entfernung nicht in allen Fällen möglich ist, sobald diese veröffentlicht wurden.

5. Restriktionen, verbotene Betriebsarten

HeadApp wird von vielen Menschen genutzt. Das von unseren Nutzern in uns gesetzte Vertrauen erfüllt uns mit Stolz. Jedoch erwarten wir, dass unsere Nutzer unsere Produkte und Dienste nicht missbräuchlich verwenden. Ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung ist folgendes untersagt:

  • zu versuchen, sich als eine andere Person auszugeben oder einen Namen, der Rechten einer anderen Person unterliegt, ohne entsprechende Genehmigung als HeadApp-Logindaten zu verwenden,
  • Gegen HeadApps Sicherheitsfunktionen zu verstoßen oder den Versuch eines Verstoßes zu unternehmen, sich bei einem unserer Server anzumelden (oder den Versuch zu unternehmen), wenn Sie keine Zugriffsberechtigung besitzen, zu versuchen die Verletzlichkeit von HeadApp-Systemen und -Netzwerken zu erkunden,
  • HeadApp, einschließlich seiner Programm-Dateien, zu vervielfältigen, zu dekompilieren, nachzubauen, zu veröffentlichen oder zu kopieren,
  • HeadApp als Vorlage zu verwenden, ein Produkt mit einer im Wesentlichen gleichartigen Aufmachung und Gestaltung zu schaffen,
  • auf HeadApp durch andere Mittel als über unsere Programm-Oberflächen zuzugreifen oder zu durchsuchen (beispielsweise durch „Scraping“),
  • die Nutzung und Verwendung von HeadApp für andere Nutzer zu beeinträchtigen,
  • HeadApp oder Schutzmarken, Handelsnamen, Dienstleistungsmarken, Namen von Modulen, Logos oder Urheberrechte von HelferApp in unverlangten Zusendungen oder Spam-Materialien, Preisausschreiben oder Umfragen zu verwenden oder den Eindruck zu erwecken, dass diese mit Ihnen in Zusammenhang stehen.
  • HeadApp für eigene wissenschaftliche oder klinische Forschungszwecke ohne Zustimmung zu nutzen. Wir sind an Forschung interessiert. Bitte sprechen Sie vorher mit uns, wir erteilen dann eine schriftliche Zustimmung.


Die Beteiligung an verbotenen Nutzungen berechtigen zur fristlosen Kündigung Ihres HeadApp-Zugangs. Dies kann auch zivil- oder strafrechtliche Konsequenzen für Sie nach sich ziehen.

6. Haftungsausschluss

SIE ERKLÄREN SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS DER EINSATZ VON HEADAPP AUF IHR EIGENES RISIKO ERFOLGT UND HEADAPP „WIE VORHANDEN“, „WIE VERFÜGBAR“ UND OHNE JEDWEDE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE BEREITGESTELLT WIRD. SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, LEHNT HELFERAPP, FÜHRUNGSKRÄFTE UND/ODER ANGESTELLTE AUSDRÜCKLICH JEGLICHE FORM DER GEWÄHRLEISTUNG, SOWOHL AUSDRÜCKLICHER ALS AUCH STILLSCHWEIGENDER ART, IM HINBLICK AUF HEADAPP AB. DAZU ZÄHLEN AUCH STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN IN BEZUG AUF DIE TAUGLICHKEIT, EIGNUNG ZU EINEM BESTIMMTEN ZWECK ODER NICHTVERLETZUNG. Einige Rechtssysteme erlauben den Ausschluss in diesem Abschnitt nicht, sodass dieser möglicherweise nicht auf Sie zutrifft.

HELFERAPP IST BEMÜHT, HEADAPP AUF EINER WIRTSCHAFTLICH VERNÜNFTIGEN BASIS ZU BETREIBEN UND KANN IHNEN DEN JEDERZEITIGEN ZUGANG ZU HEADAPP NICHT GARANTIEREN.

HEADAPP IST AUF DER GRUNDLAGE WISSENSCHAFTLICHER ERKENNTNISSE ENTSTANDEN UND WIRD WISSENSCHAFTLICH KONTROLLIERT. TROTZDEM HANDELT ES SICH BEI HEADAPP WEDER UM EINEN MEDIZINISCHEN DIENST NOCH WERDEN ÜBER HEADAPP EINE MEDIZINISCHE BEHANDLUNG ODER BERATUNG ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. HEADAPP IST LEDIGLICH EIN WERKZEUG, DAS VON THERAPEUTEN ZUR BEHANDLUNG BENUTZT WERDEN KANN.

7. Haftungsbeschränkung

UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTET HELFERAPP, FÜHRUNGSKRÄFTE UND/ODER ANGESTELLTE IM HINBLICK AUF HEADAPP FÜR (I) BETRÄGE, DIE DEN GESAMTBETRAG DES FÜR HEADAPP VON IHNEN GEZAHLTEN PREISES/ABONNEMENTGEBÜHREN ÜBERSTEIGEN, (II) FÜR AUS IHRER NUTZUNG VON HEADPP ODER AUS IHREM ZUGRIFF AUF HEADAPP RESULTIERENDE ENTGANGENE GEWINNE, VERLORENE DATEN ODER DIE UNMÖGLICHKEIT, EINE PFLICHT, INSBESONDERE GEMÄSS TREU UND GLAUBEN ODER IN ANGEMESSENER SORGFALT, ZU ERFÜLLEN, ODER (III) FÜR INDIREKTE, BEILÄUFIG ENTSTANDENE, SPEZIELLE, EXEMPLARISCHE ODER FOLGESCHÄDEN JEDWEDER ART.

SIE STIMMEN ZU, DASS DIESE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG EINE ANGEMESSENE RISIKOZUWEISUNG DARSTELLT UND EIN WESENTLICHES ELEMENT DER GRUNDLAGE FÜR DEN GESCHÄFTSABSCHLUSS ZWISCHEN HELFERAPP UND IHNEN IST. SIE VERSTEHEN, DASS HEADAPP OHNE SOLCHE BESCHRÄNKUNGEN NICHT BEREITGESTELLT WERDEN KÖNNTE. Einige Rechtssysteme erlauben den Ausschluss in diesem Abschnitt nicht, sodass dieser möglicherweise nicht auf Sie zutrifft.

8. Urheberrechtsgesetz

Bilder, Texte und Töne (allg. Werke) sind in Deutschland nach dem Urheberrechtsgesetz geschützt. In den USA gelten die Bestimmungen des Digital Millennium Copyright Act. HelferApp verpflichtet sich, die geltenden Gesetzte einzuhalten. Bei Beschwerden zu Materialien, die in HeadApp veröffentlicht wurden, können Sie sich per E-Mail unter rechtsabteilung@headapp.com oder unter der nachstehenden Adresse an unseren zuständigen Sachbearbeiter wenden:

HelferApp AG
Rechtsabteilung
Wildenlohslinie 4
26160 Bad Zwischenahn
Deutschland

Die Beschwerde muss folgende Angaben enthalten:

  • eine Beschreibung des urheberrechtlich geschützten Werks oder anderweitigen geistigen Eigentums, gegen dessen Urheberrechte Ihrer Ansicht nach verstoßen wurde,
  • eine Beschreibung des Materials, das Ihrer Ansicht nach gegen die Urheberrechte verstößt, und die Stelle, an der dieses in HeadApp benutzt wird,
  • Ihre vollständige Anschrift, Telefonnummer und gegebenenfalls E-Mail-Adresse,
  • eine Erklärung von Ihnen, dass die Verwendung des Materials bei HeadApp nicht vom Inhaber des Urheberrechts, seinem Vertreter oder dem Gesetz genehmigt wurde,
  • eine Erklärung von Ihnen, dass die in Ihrem Anliegen genannten Informationen richtig sind und dass, unter Strafe des Meineids, Sie der Urheber oder Rechteinhaber sind, oder im Namen des Urheberrechts oder des Rechteinhabers handeln, und
  • eine elektronische oder eigenhändige Unterschrift der Person, die befugt ist, im Namen des Inhabers des Urheberrechts oder eines anderen Rechts, gegen das verstoßen wurde, zu handeln.

9. Entschädigung

Sie verpflichten sich, HelferApp, Führungskräfte und/oder Angestellte gegen alle Ansprüche oder Forderungen, die Dritte aufgrund oder im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung von HeadApp, Ihrer Inhalte oder aufgrund Ihres Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen erheben, schad- und klaglos zu halten. Dazu zählen auch die daraus entstandenen Kosten und Anwaltshonorare.

10. Schiedsgerichtsvereinbarung und Verzicht auf Sammelklage

BITTE LESEN SIE ABSCHNITT 10 SORGFÄLTIG, ER KÖNNTE SICH ERHEBLICH AUF IHRE GESETZLICHEN RECHTE AUSWIRKEN, EINSCHLIESSLICH DES RECHTS, KLAGE BEI GERICHT ZU ERHEBEN.

Bei Streitfällen wollen wir Ihnen eine neutrale und kostensparende Möglichkeit zur raschen Lösung bereitstellen. Wir sind davon überzeugt, dass die Mehrzahl der Streitfälle auf informellem Weg gelöst werden kann. Bevor Sie eine Forderung gegen HelferApp geltend machen, stimmen Sie zu, sich zunächst um eine Lösung des Streitfalls zu bemühen.

Bitte wenden Sie sich schriftlich an:

HelferApp AG
Geschäftsleitung
Wildenlohslinie 4
26160 Bad Zwischenahn
Deutschland

oder per Email an info@headapp.com.

Auch wenn wir eine Forderung gegen Sie geltend machen müssen, erklären wir uns damit einverstanden, unter der mit Ihrem HeadApp-Login verknüpften E-Mail-Adresse Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.

Wird der Streit nicht innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen ab der Mitteilung beigelegt, sind Sie oder wir berechtigt, gemäß dem folgenden Verfahren eine formelle Klage zu erheben:

A. ALLGEMEINES

SIE ERKLÄREN SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS SIE UND HELFERAPP ALLE AUFGRUND ODER IM ZUSAMMENHANG MIT HEADAPP ODER IHRER NUTZUNG VON HEADPP, EINSCHLIESSLICH DIESER NUTZUNGSBEDINGUNGEN, ENTSTEHENDEN STREITFÄLLEN, FORDERUNGEN ODER MEINUNGSVERSCHIEDENHEITEN ZWISCHEN UNS (ZUSAMMEN ALS „SCHIEDSGERICHTSKLAGEN“ BEZEICHNET), DURCH EIN VERBINDLICHES SCHIEDSGERICHTSVERFAHREN LÖSEN WERDEN.
Ausnahmen sind nachstehend genannt.

Ein Schiedsrichter, und nicht ein Gericht, soll die ausschließliche Befugnis besitzen, sämtliche Streitfälle aus oder im Zusammenhang mit der Auslegung, Anwendbarkeit, Durchsetzbarkeit oder dem Zustandekommen dieser Schiedsgerichtsvereinbarung beizulegen. Dies schließt auch die im Zusammenhang mit einer Klage stehende Entscheidung darüber ein, ob eine Schiedsgerichtsvereinbarung als Ganzes oder in Teilen ungültig oder anfechtbar ist oder ob eine Klage unter ein Schiedsgericht fällt.

DAS SCHIEDSVERFAHREN UNTERSCHEIDET SICH VOM GERICHTSVERFAHREN UND ERFOLGT NACH ANDEREN REGELN, AUCH IM HINBLICK AUF DIE OFFENLEGUNG. BEI EINEM SCHIEDSVERFAHREN SIND WEDER EIN RICHTER NOCH GESCHWORENE ZUGEGEN. IN EINIGEN FÄLLEN KÖNNEN DIE KOSTEN DES SCHIEDSVERFAHRENS DIE KOSTEN EINES RECHTSSTREITS ÜBERSTEIGEN, UND UNTER UMSTÄNDEN KANN DAS RECHT AUF OFFENLEGUNG BEGRENZTER SEIN. DER SCHIEDSSPRUCH IST ENDGÜLTIG UND VERBINDLICH UND UNTERLIEGT NUR EINER BEGRENZTEN ÜBERPRÜFUNG DURCH EIN GERICHT. SIE NEHMEN ZUR KENNTNIS, DASS SIE BEI FEHLEN DIESER OBLIGATORISCHEN BESTIMMUNG DAS RECHT AUF EINE KLAGE VOR GERICHT BESITZEN.

B. SCHIEDSGERICHTSLEISTUNGEN UND VERFAHRENSREGELN

Die Schiedsgerichtsbarkeit ist ein juristisches Mittel zur Streitbeilegung im Rahmen von Schiedsverfahren. In Deutschland handelt es sich um nicht-staatliche Gerichte, die allein aufgrund einer Abrede der jeweiligen Streitparteien zusammentreten und als Schiedssprüche bezeichnete Urteile aussprechen. In den USA erfolgt die Schlichtung durch die Schlichtungsorganisation Judicial Arbitration and Mediation Services („JAMS“) und nach deren zum Zeitpunkt der Einreichung des Schlichtungsgesuchs geltenden Verfahren und Regeln („JAMS-Regeln“).

Die Abrede erfolgt im Allgemeinen in Form eines Vertrags zwischen den Parteien, der Schiedsvereinbarung. Der Schiedsspruch ist für die Parteien in der Regel rechtlich bindend und kann vor staatlichen Gerichten für vollstreckbar erklärt werden.

C. GEBÜHREN FÜR DIE EINLEITUNG DES SCHIEDSVERFAHRENS

Liegt der Wert Ihrer Forderung bei 5.000 EUR oder darunter, erstatten wir Ihnen die Gebühr der Einleitung des Schiedsverfahrens.

D. ORT DES SCHIEDSGERICHTSVERFAHRENS

Liegt der Wert Ihrer Forderung bei 5.000 EUR oder darunter, können Sie wählen, wo das Schiedsverfahren durchgeführt wird. Die Wahl des Ortes erfolgt ausschließlich auf der Grundlage von Unterlagen, die beim Schiedsrichter eingereicht werden, oder durch eine telefonische oder persönliche Anhörung.
In Deutschland ist dies ein Ort in der Nähe Ihres Wohn- oder Arbeitsortes. Es gilt § 1043 der Zivilprozessordnung.
In den USA wird der Ort von den JAMS-Regeln festgelegt. Eine persönliche Anhörung erfolgt in dem Bezirk der Vereinigten Staaten, in dem Sie leben oder arbeiten.
Davon abweichend können wir gemeinsam auch einen anderen Ort vereinbaren.

E. VERGLEICHSZAHLUNGEN UND GEBÜHRENERSTATTUNG

Sollten Sie obsiegen und der Schiedsrichter einen Schiedsspruch erlassen, bei dem der Ihnen zugesprochene Betrag unser bestes schriftliches Vergleichsangebot übersteigt, das wir 30 Tage vor der Einleitung des Schiedsverfahrens unterbreitet haben (oder falls wir kein solches Angebot vor diesem Zeitpunkt unterbreitet haben), werden wir Ihnen den per Schiedsspruch zugesprochenen Betrag bzw. den Betrag in Höhe von 5.000 EUR zahlen, je nachdem, welcher Betrag höher ist.

Ebenso werden wir Ihnen, für den Fall, dass Sie obsiegen und der Schiedsrichter einen Schiedsspruch erlassen sollte, bei dem der Ihnen zugesprochene Betrag unser bestes schriftliches Vergleichsangebot übersteigt, das wir 30 Tage vor der Einleitung des Schiedsverfahrens unterbreitet haben (oder falls wir kein solches Angebot vor diesem Zeitpunkt unterbreitet haben), und für den Fall, dass der Ihnen per Schiedsspruch zugesprochene Betrag unter dem Betrag in Höhe von 5.000 EUR liegt, Ihre Schiedsverfahrensgebühren und Ihre angemessenen Anwaltskosten erstatten.

F. AUSNAHMEN FÜR SCHIEDSKLAGEN

In den vereinigten Staaten könne Sie als Ausnahme zu Abschnitt 10 Forderungen auf individueller Basis bei einem Gericht für Streitigkeiten mit geringem Streitwert („Small Claims Court“) geltend machen, wenn diese nach geltenden Vorschriften die Voraussetzungen dafür erfüllen.

Des Weiteren sind entweder Sie oder wir berechtigt, Forderungen geltend zu machen, um Urheberrechte durchzusetzen, ohne dass Sie sich bzw. wir uns zunächst an einem Schiedsverfahren oder einer informellen Streitbeilegung, wie nach Abschnitt 10 beschrieben, beteiligen müssen.

G. VERZICHT AUF SAMMELKLAGE

SIE UND HELFERAPP ERKLÄREN SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS ANSPRÜCHE EINER PARTEI GEGEN DIE ANDERE JEWEILS EINZELN UND NUR AUF INDIVIDUELLER BASIS GELTEND GEMACHT WERDEN DÜRFEN UND NICHT ALS KLÄGER ODER SAMMELKLÄGER EINER RICHTERLICH HINSICHTLICH DER KLAGEBERECHTIGUNG NOCH NICHT ZUGELASSENEN GRUPPE ODER EINES SAMMELVERFAHRENS.

DES WEITEREN VEREINBAREN SIE MIT HELFERAPP, DASS WEDER SIE NOCH HELFERAPP EINER SCHIEDSGERICHTSKLAGE BEITRETEN, BEI DER EINE ANDERE NATÜRLICHE ODER JURISTISCHE PERSON IHREN ANSPRUCH IN EINEM PROZESS, SCHIEDSGERICHTSVERFAHREN ODER EINEM SONSTIGEN GERICHTSVERFAHREN GELTEND MACHT, DASS KEINE SCHIEDSGERICHTSKLAGE AUF BASIS EINES SAMMELVERFAHRENS BEIGELEGT WIRD, DASS WEDER SIE NOCH HELFERAPP EINEN SCHIEDSANSPRUCH STELLVERTRETEND IM NAMEN DRITTER GELTEND MACHEN, DASS BEIDE PARTEIEN AUSDRÜCKLICH AUF IHR RECHT VERZICHTEN, EINE SAMMELKLAGE EINZUREICHEN ODER IM RAHMEN EINES SAMMELVERFAHRENS RECHTSSCHUTZ ZU BEGEHREN.

Stellt ein Gericht oder ein Schiedsrichter fest, dass der in diesem Absatz dargelegte Verzicht auf eine Sammelklage rechtsunwirksam oder nicht vollstreckbar ist oder dass eine Schlichtung im Rahmen eines Sammelverfahrens fortgesetzt werden kann, soll diese Schiedsgerichtsvereinbarung in ihrer Gesamtheit als nichtig gelten und die Vereinbarung einer Schlichtung von Streitfällen durch die Parteien als nicht erfolgt erachtet werden.

H. KEIN RECHT AUF SCHWURGERICHTSVERFAHREN

Der nachfolgende Absatz gilt nur in Ländern, in denen Schwurgerichtsverfahren möglich sind: SIE UND HELFERAPP VERZICHTEN HIERMIT AUCH AUF DAS RECHT AUF EIN SCHWURGERICHTSVERFAHREN, SELBST WENN DIESE SCHIEDSGERICHTSVEREINBARUNG NICHT FÜR GÜLTIG ERKLÄRT WIRD. SIE VERZICHTEN AUSDRÜCKLICH AUF IHR RECHT AUF EIN SCHWURGERICHTSVERFAHREN FÜR DEN FALL, DASS EINE PARTEI GEMÄSS DIESER VEREINBARUNG DAS SCHIEDSVERFAHREN ZUR KLÄRUNG EINES STREITFALLS WÄHLT.

I. 30-TÄGIGES ABLEHNUNGSRECHT

Sie haben das Recht, das Schiedsverfahren abzulehnen und nicht an die in Abschnitt 10 aufgeführten Bestimmungen zum Schiedsgericht und zur Sammelklage gebunden zu sein.

Bitte senden Sie in diesem Fall eine schriftliche Mitteilung Ihrer Ablehnungsentscheidung an folgende Adresse:

HelferApp AG
Rechtsabteilung
Wildenlohslinie 4
26160 Bad Zwischenahn
Deutschland

oder per E-Mail an rechtsabteilung@headapp.com.

Neue Nutzer müssen diese innerhalb von 30 Tagen nach der Anmeldung für HeadApp mitteilen. Bei bestehenden Nutzern muss die Mitteilung innerhalb von 30 Tagen ab dem Wirksamwerden dieser Bestimmung erfolgen. Erfolgt Ihrerseits keine Ablehnung der Schiedsgerichtsbestimmungen, sind Sie an die in Abschnitt 10 aufgeführten Bedingungen gebunden. Lehnen Sie die Schiedsgerichtsbestimmungen ab, ist auch HelferApp nicht an diese gebunden.

11. Allgemeines

(a) Salvatorische Klausel und Verzicht

Wird ein Teil der Nutzungsbedingungen für ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt, behalten die übrigen Bestimmungen der Nutzungsbedingungen weiterhin ihre uneingeschränkte Gültigkeit und die nicht durchsetzbare Bedingung wird durch eine Ihrer und unserer Absicht möglichst nahekommende durchsetzbare ersetzt. Ein Versäumnis seitens einer Partei, eine Bestimmung oder Bedingung der Nutzungsbedingungen durchzusetzen, stellt keinen Verzicht auf das Recht, diese zu einem späteren Zeitpunkt durchzusetzen, dar.

(b) Anwendbares Recht, gerichtliche Zuständigkeit und Gerichtsstand

Beide Parteien stimmen zu, dass bei Auseinandersetzungen zu HeadApp deutsches Recht angewandt wird. Zuständig ist in erster Instanz das Amtsgericht am Sitz des Unternehmens HelferApp (Gerichtsstand).

(c) Vorgehensweise bei Änderungen

Diese Nutzungsbedingungen können von Zeit zu Zeit aktualisiert werden. Sollten wir wesentliche Änderungen bezüglich dieser Nutzungsbedingungen vornehmen, werden wir Sie darüber im Vorfeld entweder per E-Mail, durch Veröffentlichung einer Mitteilung auf der HeadApp Webseite oder durch Veröffentlichung aktualisierter Nutzungsbedingungen im HeadApp Programm spätestens 30 Tage vor dem Wirksamwerden der aktualisierten Nutzungsbedingungen informieren.

Bitte beachten Sie, dass Sie, sofern durch geltendes Recht nicht anders geregelt, mit einer nach dem Wirksamwerden der aktualisierten Nutzungsbedingungen fortgeführten Nutzung von HeadApp Ihr Einverständnis mit diesen erklären und zustimmen, durch diese gebunden zu sein.

(d) Sonstiges

Diese Nutzungsbedingungen stellen die vollständige und ausschließliche Erklärung des gegenseitigen Einverständnisses der Parteien dar und ersetzen alle vorherigen schriftlichen und mündlichen Vereinbarungen im Hinblick auf den Gegenstand der Nutzungsbedingungen. Soweit nicht anders angegeben, sind bei Widersprüchen zwischen den Nutzungsbedingungen und den von HelferApp ausgewiesenen zusätzlichen Bestimmungen, Bedingungen und Regeln die Nutzungsbedingungen maßgebend. Die Bestimmungen der Absätze 2 bis 11 gelten über die Dauer der vorliegenden Nutzungsbedingungen hinaus.

Version vom 01.02.2017

PDF Icon

Download der Nutzungsbedingungen als PDF
(druckbare Version)

Diese Nutzungsbedingungen gelten zusammen mit unseren Zahlungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.

Menü