Reason It: Schlussfolgern

Trainingsziel

Training Schlussfolgern, Aufgabe Gemeinsamkeiten

Aphasie – Schlussfolgern

In Reason It stehen 3 Aufgabenbereiche zur Auswahl:

  • Reihenfolge
  • Eigenschaften
  • Gemeinsamkeiten und Zusammenhänge
Training Schlussfolgern, Aufgabe Ja oder Nein

Der Trainierende lernt anhand von Schussfolgerungen, richtige Worte zu wählen. Anhand verschiedener Aufgabentypen wird diese Fähigkeit unterhaltsam vermittelt.

Anfangs müssen Zahlen in die richtige Reihenfolge sortiert werden. Zuerst als Zahl, dann als Zahl-Wort. Mit jeder richtig gelösten Aufgabe steigt die Größe und der Wertebereich der Zahl, von Zehnern bis hin zu Tausendern.

Im zweiten Teil des Trainings müssen Eigenschaften von Worten, Begriffen und Gegenständen erkannt, bewertet und verglichen werden. Dies hilft beim Erfassen von Bedeutungen und beim Bilden von und Einordnen in Kategorien.

Zuletzt müssen Gemeinsamkeiten und Zusammenhänge erkannt werden. Dies unterstützt die korrekte Verwendung von Worten und Begriffen.

Einstellungen

Training "Schlussfolgern", Parametereinstellungen und Aufgabenauswahl

Auswahl Übungsaufgabe

Direkt nach Start des Trainings wählt der Nutzer die Übungsaufgabe aus. In Reason It stehen 3 Aufgabenbereiche zur Verfügung.

Die Reihenfolge der Übungsaufgaben stellt keine Staffelung der Schwierigkeitsgrade dar. Fast jede Aufgabe stellt andere Anforderungen, so dass die Art der Störung dafür verantwortlich ist, welche Aufgaben für den Übenden herausfordernder sind.

Trainingsdauer begrenzen

Aus Zeitmanagement- oder therapeutischen Gründen kann die Begrenzung der Trainingsdauer sinnvoll sein.

Klicken Sie auf “Trainingsdauer begrenzen”, erscheint ein Schieberegler, auf dem Sie die Therapiedauer auf 10 bis 60 Minuten einstellen können.

Anz. Aufgaben pro Level

Hier wird eingestellt, wie viele Aufgaben der Trainierende lösen soll, bevor bei guter Leistung die Schwierigkeitsstufe steigt. Waren die Aufgaben zu schwer, kann die Schwierigkeitsstufe auch absinken.

Bilder für Begriffe

Bilder-Anzeige im Aphasie-Training

Für (fast) jedes Wort, das im Training verwendet wird, stehen ein (oder mehrere) Bild(er) zur Verfügung. Insgesamt verfügt HeadApp über mehr als 10.000 beschriftete Bilder. Dies hilft dem Trainierenden Begriffe für sich zu erarbeiten, deren Bedeutung er (noch) nicht kennt.

Bild Schalter

Neben jedem Wort befindet sich ein “Bild”-Schalter. Klickt der Nutzer diesen Schalter, erscheint ein zum Begriff passendes Wort.

Die Option “Mit Bildern für Begriffe” kann auch abgeschaltet werden, falls die Hilfestellung über Bilder nicht gewünscht ist oder der Trainierende durch die Bilder zu sehr abgelenkt wird.

Ablauf

Training Schlussfolgern, verschiedene Schwierigkeitsstufen

Nach der Wahl des gewünschten Aufgabenbereiches, stehen mehrere Schwierigkeitsstufen einer Aufgabe zur Verfügung.

Ist einmal eine Stufe gewählt, erfolgt die Umschaltung zwischen den Schwierigkeitsstufen und Aufgaben autoadaptiv.

Bedienung

Training Reihenfolge, Aufgabe Zahlwörter sortieren

Aufgaben werden in zwei Modi bedient, abhängig von der Art der Aufgabe.

Modus 1: Klicken. Die richtige Antwort wird aus einer Auswahl durch Anklicken gewählt (Multiple Choice). War die Auswahl korrekt wird dies durch Grünfärbung des Schalters signalisiert, falsche Antworten werden rot gekennzeichnet.

Modus 2: Drag and Drop (Klicken und Ziehen). Eine Antwort besteht aus mehreren Teilelementen, die mit Maus (oder Finger (Touch-Screen)) platziert werden. Sind alle (Teil-)Aufgaben gelöst, erscheint ein “Fertig!” Schalter, mit dem der Trainierende aktiv entscheidet, dass seine Lösung komplett ist.

Menü